Sie sind hier

Vorhang auf...

Für unser Nathan-Projekt!

Unter dem Arbeitstitel „Nathan - Glauben kann die Welt bewegen“ fand im letzten Halbjahr das interdisziplinäre Theater-Literatur Projekt der Wahlpflichtkurse und der Theater-AG der 9. und 10. Klassen der Max-von-Laue-Oberschule in Kooperation mit dem Theaterpädagogen Stefan Kleinert statt.

Gemeinsam entwickelten Frau El-Nahry und Frau Radig-Kluge in den zwei WPU- Gruppen jeweils 20-30 minütige Szenen, die in der Theaterprojektewoche vor den Winterferien zu einer Produktion mit einem gemeinsamen Finale zusammengestellt wurden.

 

In den ersten Wochen stand das Sprechtraining im Vordergrund, ehe aus Vorgaben und Improvisation, die Szenen innerhalb der Gruppen entwickelt wurden. Dazu orientierten sich die Schüler*innen an dem Klassiker Lessings „Nathan der Weise“. Im Deutschunterricht analysierten alle 9. und 10. Klassen das Stück und besuchten gemeinsam eine Vorstellung mit anschließender Diskussion im Deutschen Theater am 28. November 2017. Rückgebunden im eigenen Probenprozess galt es, positive Erlebniswelten für die Jugendlichen zu schaffen und gleichzeitig auf hohem professionellem Niveau ergebnisorientiert zu arbeiten.

Durch die intensivere Zusammenarbeit im Wahlpflichtunterricht gelang es den Schüler*innen ihre Ideen künstlerisch umzusetzen. Wir können großes erwarten und sind gespannt!

Mit dem Projekt nimmt die MvL an der 7. Runde des  Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik mit dem Thema " Gemeinsam die Welt bewegen" teil.

Bitte vormerken: Am Freitag, den 23. Februar 2018 um 19 Uhr hebt sich der Vorhang zum ersten Mal für die Öffentlichkeit in der Aula der MvL.

Das Projekt wurde im Rahmen des Landesprogramms "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin" gefördert und entstand in Zusammenarbeit mit YAS - dem Jungen Schlosspark Theater.