Sie sind hier

Exkursion zum Reichstagsgebäude

Durch den Kontakt eines Elternteils zu einem Abgeordneten des Bundestages hatten wir die Möglichkeit, eine „exklusive“ Führung durch das Reichstagsgebäude zu machen.

 

In Vorbereitung auf die Exkursion haben wir uns in den vorherigen Geschichtsstunden politischen Themen gewidmet. Die Schwerpunkte bildeten „Rechte und Pflichten von Jugendlichen“ und „Der Deutsche Bundestag“.

 

Im Folgenden schildern die Schüler der Klasse 7c ihre Erinnerungen und Eindrücke zu den Fotos der Exkursion.

Wir trafen uns bei wunderschön sonnigem Wetter am S-Bahnhof Lichterfelde Ost und fuhren gemeinsam zum Brandenburger Tor.

Auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor sollten wir uns umschauen und unserem Geschichtslehrer erzählen, welche interessanten Bauwerke wir entdecken.

Über das Brandenburger Tor, die Französische Botschaft, die Botschaft der USA  und das Hotel Adlon haben wir dann Informationen zusammentragen und uns ausgetauscht. 

Direkt vor dem Reichstagsgebäude und in den Vorhallen wurde einem nochmal bewusst, wie beeindruckend und imposant das Gebäude ist.

Nachdem wir von einem Mitarbeiter des Abgeordneten in Empfang genommen wurden, gingen wir in den Plenarsaal. Dort hörten wir einen Vortrag über die Geschichte des Gebäudes, die Entwicklung der Demokratie in Deutschland und die Zusammensetzung und Arbeitsweise des Parlaments.

Der Vortrag war zwar etwas lang, aber sehr informativ und anschaulich.

Als wir den Plenarsaal verließen, hatten wir einen schönen Ausblick auf das Bundeskanzleramt.

Im Anschluss gingen wir auf die Kuppel und das Dach des Reichstagsgebäudes.

Dank dem fantastischen Wetter hatten wir eine grandiose Aussicht und konnten diverse Bauwerke Berlins sehen bzw. entdecken (z.B., Fernsehturm, Neue Synagoge, Berliner Dom,...)

Die Vielfalt imposanter Gebäude in der Umgebung des Reichstagsgebäudes ist beeindruckend.

Im Tunnel  zwischen dem Reichstagsgebäude und dem Paul-Löbe-Haus haben wir in der Kunstinstallation, die das Archiv der Deutschen Abgeordneten von 1919 bis 1999 darstellt, nach bekannten Persönlichkeiten der Geschichte gesucht. Auch die Schautafeln zur Geschichte der Demokratie in Deutschland waren sehr interessant. 

Zum Abschluss waren wir im Besucherrestaurant und haben uns bei einem wunderschönen Blick auf die Spree für den Rückweg gestärkt.

Erschöpft, aber gut gelaunt warteten wir am S-Bahnhof Brandenburger Tor auf unsere Bahn nach Hause.